Kinesiologie

heilpraxis-guggenberger-haende

Kinesiologie

Unter Kinesiologie versteht man eine körpereigene Feedback-Methode, mit deren Hilfe aus alternativmedizinischer Sicht die unterschiedlichsten Störungen der körperlichen Organ- und Energiezustände analysiert und durch zahlreiche Korrekturmethoden harmonisiert werden können.

 

Der Name kommt vom griechischen Wort für „Bewegung“. So umfasst die Kinesiologie sowohl die Lehre der “Inneren Bewegung” (was bewegt den Menschen), wie auch der “äußerlichen mechanischen Bewegung”. Sie geht vom ganzheitlichen Prinzip aus und nimmt an, dass der menschliche Organismus selbst am besten weiß, was ihm fehlt, ihn stört oder was ihm gut tut und ihm hilft. So soll das Zusammenspiel von Muskeln, Organen, Denkmustern und Emotionen gefördert und die Balance im Körper wiederhergestellt werden können.

Im Mittelpunkt der Kinesiologie steht der Muskeltest, welcher jedoch trotzdem nur ca. 10 Prozent des gesamten kinesiologischen Spektrums ausmacht. Schon Hippokrates verwendete ca. 400 v. Chr. einen Muskeltest um neurologische Verletzungen an Soldaten zu diagnostizieren!

 

Der Begründer der modernen Kinesiologie ist der amerikanische Chiropraktiker George Goodheart. Sein Verdienst war, den Muskeltest als diagnostisches Mittel in die funktionelle Medizin einzuführen. Er glaubte die Zusammenhänge zwischen der einzelnen

Muskelfunktionen und den Meridianen der Akupunkturlehre, bestimmten Reflexzonen sowie Nahrungsmittel und Emotionen entdeckt zu haben. 1964 etablierte sich dank Goodheart eine neue Fachrichtung in der Alternativmedizin, die sogenannte „Applied Kinesiology“.

 

Später entwickelte der Chiropraktiker John F. Thie auf dieser Basis sein System „Touch for Health“. Es wurde speziell für Laien entwickelt und stellt ein vereinfachtes Verfahren verschiedener kinesiologischer Grundtechniken dar, die unkompliziert und problemlos anzuwenden sind.

 

Der Muskeltest – Was ist das und was kann man mit ihm machen?

Der Muskeltest soll dem Kinesiologen als körpereigenes Anzeige-Instrument die Antwort auf jeglichen Reiz anzeigen. Jeder Kontakt mit einem anderen Menschen, Nahrungsmittel etc. hinterlässt im Körper Spuren. Allein der Gedanke daran reaktiviert die Erinnerung. Und die Reaktion des Körpers zeigt, wie wir glauben, innerhalb von Sekundenbruchteilen, wie er dazu steht und wie er den Reiz bewertet. Genauso schnell ist er in der Lage, eine Reaktion oder „Antwort“ darauf zu geben. Dieses Reizaufnahme-und-verarbeitungssystem macht sich der Muskeltest zu Nutze. Er gibt aus Sicht der „Kinesiologen“ sichtbar und fühlbar „Antworten“ auf gestellte Fragen. Hierbei soll es egal sein, ob es sich bei dem äußeren Reiz um eine Substanz wie z. B. ein Nahrungsmittel oder Medikament handelt oder um eine Emotion.

Die Kinesiologie, ist eine alternativmedizinische Methode, die von der Schulmedizin nicht anerkannt wird. Wissenschaftlich valide Studien zur Wirkung und Wirksamkeit sind nicht vorgelegt worden. Also leiten sich die Erkenntnisse von den Beobachtungen einzelner Therapeuten ab.

 

Wenn Sie noch Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, vereinbaren Sie bitte einen Termin: Telefon 08102/874549.

 

« Zurück zu allen Therapieverfahren