Entgiftung/Entschlackung

Entgiftung/Entschlackung

Unter Entgiftung ein Begriff aus der Naturheilkunde, wird im naturwissenschaftlich medizinischen Sinne die Verstoffwechselung von toxischen Substanzen über die Leber und Niere verstanden. Zu toxischen Substanzen gehören neben Alkohol, Zigaretten, Kaffee, Schwermetallen, Nahrung auch körpereigene Abbauprodukte von z. B. Hormonen.

In der Komplementär- und Alternativmedizin wird der Begriff der Entgiftung sogar noch weiter gefasst. Nicht nur toxische Stoffe müssen abgebaut werden, sondern auch das Gewebe sollte „entschlackt“ werden, sprich von Abfallprodukten aus Körperzellen, Säureresten usw. befreit werden. Mit Gewebe ist der Zellzwischenraum gemeint oder auch Pischinger Raum genannt. Für den Abtransport der „Schlacken“ ist unser Lymphsystem zuständig.

Falls wir aber nicht ausreichend Flüssigkeit, in Form von stillem Wasser oder Tee zu uns nehmen, uns dauerhaft ungesund ernähren und uns zu wenig bewegen, kann es zu Stauungsproblemen kommen und Schlacken lagern sich im Gewebe ab. Vorzugsweise im Bindegewebe oder in Gelenken, was zu Verspannungen, Schmerzen, Gelenkproblemen, Wassereinlagerungen, Abgeschlagenheit und vielem mehr führen kann.

Ich unterstütze Sie gerne dabei

In meiner Praxis rate ich zu folgenden, teilweise alternativmedizinischen, Untersuchungen:

  • Vitalfeldanalyse
  • Stuhlanalyse der Darmflora
  • Entzündungsparameter im Stuhl
  • ggf. spezielle immunspezifische Laborparameter


Als Therapiemöglichkeiten kommen u. a. folgende naturheilkundliche und alternativmedizinische Methoden zum Einsatz:

Siehe bitte auch Darmbehandlung

 

Bei Fragen zur Entgiftung und Entschlackung wenden Sie sich bitte an mich – ich berate Sie gern: Tel. 08102/874549.